Erasmus+ : Internationale und europäische mobilität

Die Teilnahme am Erasmus Programm gehört zur internationalen Strategieverfolgung des Regionalkrankenhauses Metz Thionville sowie des Krankenhauses Briey, beide zuständig für das IFSI-Krankenpflege Ausbildungszentrum (IFSI).

 

Das Regionalkrankenhaus Metz Thionville nimmt an den Zusammenarbeits- und Partnerschaftsprogrammen HOPE (European Hospital and Healthcare Federation) sowie INTERREG IVB (West Nortehrn Europe Health and Democratic Changes) teil.

 

Unsere Organisation strebt die Ausdehnung auf andere Länder an, zumal sich das IFSI in unmittelbarer Nähe zu Belgien, Luxemburg und Deutschland befindet. Zudem befindet sich das IFSI an Orten, die sich durch kulturelle Diversität auszeichnen, welche durch die Einwanderungsströmen aus europäischen Ländern (Italien, Spanien, Portugal) geprägt ist.

 

Deswegen sind wir überzeugt, dass die Aufgeschlossenheit, die sehr guten Kenntnisse ausländischer Gesundheitssysteme, das Erwerben von Fähigkeiten interkulturellen Ursprungs sowie die Entwicklung einer europäischen Kultur eine Bereicherung der beruflichen Identität der Krankenpflegestudenten darstellt.

Die Umsetzung der europäischen und internationalen Zusammenarbeitsprojekten trägt bei, zur::

  • Erhöhung der Professionalisierung und des Qualifikationsniveaus
  • Persönlichen und beruflichen Bereicherung aufgrund des interkulturellen Austausches
  • Förderung von Selbstständigkeit, Anpassungsfähigkeit und Selbsterkenntnis
  • Verstärkten Sensibilisierung gegenüber Fragen von Ethik und Menschenachtung
  • Vergleichung beruflicher Arbeitsmethoden im Hinblick darauf, die Eigenen verbessern zu können
  • Erhöhung der Pflegequalität
  • Verbesserung von Ausbildungsmethoden durch pädagogische Fachkompetenz
  • Vernetzung der Lehrer-, Forscher- und Fachwelt

 

Das IFSI von Metz, Thionville und Briey ist der Erasmus- Universitätscharta beigetreten. Aus diesem Grunde ist es uns im Rahmen des Programms „Erasmus +", 2014-2020 (beschlossen durch die für die Ausbildung und Schulung zuständige europäische Kommission) möglich, den Studenten Praktika und / oder Kursmobilitäten anzubieten.